Donnerstag, 7. März 2013

Bleichmittel + Nachtrag

ist nicht nur zum Waschen da sondern auch zum stempeln! Ja ihr habt richtig gelesen, Bleichmittel zum stempeln. Wir Demos bekommen ja von Stampin'Up! immer ein Magazin das viele Tips beinhaltet, einer davon war diesmal das Stempeln mit Bleichmittel.

Auf anhieb hat mich das neugierig gemacht und ich wollte es unbedingt probieren, also machte ich mich dran. AAAAber, mein Bleichmittel "A*E" ist wohl zuuuu mild und ich brauchte was stärkeres, genau dass fand ich bei meiner Mama in der Waschküche. Und hier nun das Ergebnis







Der Abdruck ist immer etwas anders und nie gleicht einer dem anderen aber ich finde es erst so interessant. Hier habe ich die Farbe "Waldhimbeere" mit Schwarz kombiniert.

Nachtrag zu den obigen Bildern - SO WIRDS GEMACHT:

Danke für die Emails und Kommentare, leider fehlt mir die Zeit für eine Schritt-für-Schritt-Erklärung mit Bildern aber vielleicht reicht es euch auch so:

  • Ihr faltet ein Taschentuch/Küchenpapier und legt es in eine ausreichend grossen Behälter
  • Gebt so viel Bleiche auf das Taschentuch oder Küchenpapier bis es gut getränkt ist
  • Stempel auf das Taschentuch oder Küchenpapier drücken und sofort aufs Papier stempeln. Wenn dies nicht sofort geschieht gibt es ein schlechteres ergebniss - nicht lang überlegen, drauf mit dem Stempel
  • Stempel nach dem Stempeln guuuuut reinigen. (nach 8 Karten hat mein Stempel keinen Schaden bekommen aber ich habe auch sofort gereinigt)
  • Wie der Abdruck auf Fotokarton anderer Hersteller wird kann ich nicht sagen ich habe den von Stampin'Up! verwendet.
  • Nun viel Glück und viel Spass 

Übrigens, die Sale-a-Bration läuft noch bis zum 22.03. wer "Blut" geleckt hat und ebenfalls bei Stampin'Up! einsteigen möchte bekommt noch bis zum 22.03. das Starterset für 129€, beinhaltet ist Ware im Wert von 219€ den du selbst bestimmen kannst. Fragen? Melde dich bei mir.

Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Die Karten sehen total genial aus!
    greift denn das Bleichmittel die Stempelgummis nicht an?

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Moin Martina,
    das ist ja interessant. Und die Karten sehen richtig toll aus. Ich frage mich gerade, wie das funktioniert. Tauchst du den Stempel in das Bleichmittel und stempelst dann, so dass die Farbe des Cardstock verblasst? Auf jeden Fall genial.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina,

    die Mama's haben eben doch die besten Mittelchen ;c) Super schön sehen deine Karten aus, wow! Es sieht fast so aus, als wenn du das Tierchen geröntgt hättest. Vor einiger Zeit habe ich es mal ausprobiert, aber leider hatte ich nicht viel Zeit und habe es danach wieder völlig vergessen. Wenn ich deine Karten so sehe, bekomme ich wieder Lust es auszuprobieren :) Vielen Dank für's zeigen!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,
    oh man, die Karten sehen absolut fantastisch aus. Hab die Technik noch nicht versucht, aber das muss ich noch nachholen. Tolle Karten.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Danke, liebe Martina, für deine tolle Erklärung, wie es nun gemacht wird. Um die Stempelqualität hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht. Dank deiner Aufklärung ist nun alles schick.
    Hab´ noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Martina,
    aber hallo - wie genial ist das denn? Ich verwende zwar kein Bleichmittel, aber da sollte Frau doch drankommen - gerade dieser große Schmetterling sieht in dieser Technik supertoll aus.
    LG-Antje

    AntwortenLöschen

Besten Dank für dein Kommentar, nur so weiss ich das sich meine Arbeit lohnt.

Kreative Grüsse
Martina