Dienstag, 20. Mai 2014

Mein Bericht



Eigentlich wollte ich keinen Bericht online stellen da ich dachte das es so viele Demos machen das ihr euch satt gelesen habt, nun bin ich aber so oft gefragt worden das ich einen "kurzen" Bericht über die gesamte Woche geschrieben habe.

 

Also am Samstag sind wir um 13uhr von Zürich nach Miami geflogen, mit dabei im Flugzeug waren noch einige französische Demos. 


In Miami sind wir mit Verspätung gelandet und ein älterer Mann hat uns in Empfang genommen und mit einem kleinen Truck der als Limo umgebaut war wurden wir ins Hyatt Hotel gebracht.

Bis dann das Zimmer bezogen war und wir geduscht hatten war es bereits bei euch in Deutschland 4 oder 5uhr morgens bei uns 23uhr, mein Freund wollte da unbedingt in einem echten Ami Steakhaus essen, tja….. ein Fehler. Den rest der Nacht verbrachte ich auf einer Hoteltoilette und auch die nächsten 2tage brummelte mein Bauch noch so manchmal und eigentlich wollte ich nur heim aber gesagt habe ich es vorsichtshalber nicht!



Am Sonntag morgen ging es mir zwar etwas besser aber übel war mir noch immer und vor allem war ich hundemüde! Mein Freund und ich sind dann erst einmal eine Kleinigkeit Frühstücken wo wir nette Gesellschaft hatten


Nach der Stärkung schlenderten wir durch ein Wohngebiet in Miami dort standen wundervolle Häuser von wohlhabenden Menschen (wartete drauf das Bruce Willis oder ähnlicher vorbei joggte - aber war leider nicht so *g*) und was stand hinter einem der Häuser? Genau, die Allure of the sea.


Um 11.30Uhr brachte uns dann Bus Nummer 7 zum Schiffsanleger, nach einer ewig langen Schlange konnten wir einchecken, Treppe hoch und uns erwartete eine riesige Menschenmenge! Royal Carribian hatte Probleme mit den Computern und es konnte keiner aufs Schiff, aber wir hatten Glück und wir mussten keine 30min warten und schwups waren wir drin. Wow, Lichter über Lichter, eine Attraktion nach der andern, glaub mein Kopf ging mit offenem Mund von oben nach unten und von links nach rechts und das minutenlang.



Zimmer war schnell gefunden und bezogen, Koffer standen bereits vor der Türe. Zuerst machten wir ein Rundgang durch das NOCH halbleere Schiff und nach einer Rettungsübung die ALLE Passagiere mitmachen mussten und das Schiff abgelegt hatte schlief ich ein. So habe ich dann auch schon die erste Veranstaltung von Stampin`Up! verpasst inkl. Gruppenbild *schnief*



Montag war Seetag, das Schiff wimmelt von Leuten und es ist alles noch so aufregend. Morgens war dann eine SU Versammlung im Theater, es gab Vorstellungen der einzelnen Geschäftsführer, Gewinne, Verlosungen, Shelli sprach vor uns und uns wurde viel über Projekt Life gezeigt, Paper Pumkin und die neuen Klarsichtsstempel. Am abend war dann das Europäische Treffen… Martina hat es wieder verschlafen, gott wie peinlich aber die Zeitumstellung war für mich die reinste Katastrophe. Naja….



Dienstag waren wir in Labadee….. wir sind morgends um 9Uhr auf der "Dragons Flight Line" das muss man erlebt haben. Wahnsinn. Danach haben wir den Tag genossen, Sonne, Sand und Meer.Und den Sonnenbrand danach!



Mittwoch waren wir in Jamaika, wir sind auf Pferden durchs Hinterland geritten und dann sogar durchs Meer. Obwohl ich der Meinung war das die Pferde absolut kein Spass dabei hatten durchs Meer gejagt zu werden, schliesslich waren es keine Seepferdchen.



Donnerstag war wieder Seetag, am Morgen war der Marathon auf dem Schiff, es kamen über 20.000Doller zusammen, 3 Häuser haben wir erlaufen. Mein Freund und ich haben insgesamt 21 Runden gemacht (er 11 ich 10). Dann lagen wir auf den Sonnenliegen und haben uns von der Sonne verwöhnen lassen.



Freitag sind wir mit Quads durch den Dschungel gefahren, richtig richtig toll war das. Danach sind wir noch in einer mexikanischen Bar eine Kleinigkeit essen und natürlich am Strand. 






Samstag nochmal Seetag und abends war noch eine Show zu der SU geladen hatte. Der Tag verbrachten wir eher mit Koffer packen, Zollformulare ausfüllen und solche sachen.




Sonntag dann der Rückflug abends um 19Uhr.... Montag sind wir um 11Uhr gelandet und um 12.30Uhr zuhause. Alles ging gut, bis zur Einreise von der Schweiz nach Deutschland wo der deutsche Zoll unsere Koffer total durchgewühlt hat *pfffff*

Auch diese Bilder dürfen bei einem Aufenthalt am Meer nicht fehlen, herrlich oder?



Und ja, von mir gibt es auch ein Bild, mit Seltenheitswert, im Normalfall stehe ich hinter der Kamera


Viel zu schnell ging es vorbei....

Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Liebe Martina

    Wow, da hattet ihr eine tolle Zeit. Schade, dass es dir die ersten Tage nicht so gut ging und du mit der Zeitumstellung so zu kämpfen hattest.

    Die Bilder sind toll und du solltest öfters vor der Kamera stehen. Ich finde das Bild von dir super schön!

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Martina, ein schöner Bericht und jetzt weiß ich auch, warum wir uns erst am letzten Tag überhaupt gesehen haben - wenn du so oft schläfst ;o))))) .... Ich hoffe du bist inzwischen wieder gut in unserer Zeit angekommen! Uns hat der Zoll übrigens auch befragt und kontrolliert - allerdings nur das Gepäck durchleuchtet! Die Beamten waren aber ganz überrascht, dass wir in USA waren und nicht wirklich was gekauft haben! LG Dörte

    AntwortenLöschen

Besten Dank für dein Kommentar, nur so weiss ich das sich meine Arbeit lohnt.

Kreative Grüsse
Martina